Sie befinden sich hier: Fortbildung | Stimmen zur Fortbildung

Referenzen

Seit 2009 geben wir unser Expertenwissen in Fortbildungen weiter. Die Ergebnisse und Rückmeldungen sind 2011 in ein Fortbildungskonzept eingeflossen, das die Ausbildung von Projektteams fokussiert. Das ausgebildete Projektteam setzt im Anschluss an die Fortbildung in einer so genannten Projektklasse das Mündener Modell um und legt somit das Fundament für eine systematische Implementierung und nachhaltige Verankerung des Modells an der Schule.

Teilnehmer Fortbildung Schülercoaching Mündener Modell.jpg

 

Schulen in Begleitung

  • BBS Hameln-Pyrmont Handelslehranstalt, Hameln
  • BBS Pottgraben, Osnabrück
  • BBS Melle, Melle
  • BBS Syke Europaschule, Syke
  • Berufskolleg Höxter, Höxter
  • BBS I Osterode
  • BBS Springe
  • KBS Nordhorn
  • LSH Schulungszentrum Geschwister-Scholl, Bremerhaven
  • BBS Anne Marie Tausch, Wolfsburg
  • BBS Lingen
  • Leopold-Ullstein-Schule, OSZ Industrie und Datenverarbeitung, Berlin
  • BBS Gifhorn, Gifhorn
  • BBS Bersenbrück, Bersenbrück
  • BK Kartäusenwall, Köln
  • Joseph-DuMont-BK, Köln
  • BBS I Aurich, Aurich
  • BBS Walsrode
  • HLA – Die Flensburger Wirtschaftsschule, Flensburg
  • Eckener Schule, Flensburg
  • BBS ME Otto-Brenner-Schule, Hannover

Einige Stimmen zur Fortbildung

In dieser Fortbildung ist es hervorragend gelungen, die Bedeutung des Schülercoachings und dessen Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler deutlich werden zu lassen. Besonders beeindruckend finde ich die Stringenz, mit der ein positives Menschenbild als handlungsleitende Maxime durchgehalten wird. Mit der Implementierung dieses Konzepts geht die Hoffnung einher, die Schul- und Unterrichtsqualität nachhaltig zu verbessern.“
BBS Melle

Da sich die Bedarfe von Schülern verändert haben, ist es absolut notwendig, dass in Schule nicht nur Wissen vermittelt wird, sondern Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung besonders begleitet und unterstützt werden. Schulsozialarbeit allein kann das nicht leisten, daher ist es wichtig, dass Lehrer in Beratungskompetenz geschult werden. Das Mündener Modell begeistert mich daher sehr.“
Berufskolleg Höxter

Das Mündener Modell ist ein Konzept, das viele Varianten beinhaltet, die ich bislang als Klassenlehrer bereits eingesetzt habe. Das Wunderbare an dem Konzept ist, das diese Inhalt nun erweitert und vor allem systematisiert dargestellt werden und nicht mehr von mir als Klassenlehrer allein umgesetzt werden, sondern hier ein Team die Gesamtverantwortung trägt.“
BBS Hameln-Pyrmont

„Dieses Seminar war für ich ein ganz wunderbarer Gegenpol zur „gängigen“ Schulpraxis. Es hat Visionen in mir aufkommen lassen, wie Schule auch sein könnte. Und was ebenso wichtig ist: Ich habe Werkzeuge und Strukturen in die Hand bekommen, dir mir helfen, diese Visionen auch Wirklichkeit werden zu lassen. Vielen Dank dafür!“
BBS Wolfsburg

„Es lohnt sich enorm! Der Blick wird wieder auf den Schüler als Mensch gerichtet!“
OSZ Berlin

„Die Fortbildungsveranstaltung war richtig gut und hat mir als jungen Lehrer eine neue Perspektive auf den Schulalltag gegeben. Ich freue mich auf eine interessante Aufgabe und darauf, unsere Schülerinnen und Schüler auf Ihrem Weg in eine beruflich erfolgreiche Zukunft zu begleiten“.
BBS Lingen